AnmeldenoderRegistrieren

Kalender . Motive 2013

Klicken Sie auf ein Motiv, um es zu vergrößern.
Oberfläche des Blattes einer Reispflanze (Oryza sativa)

Das Bild zeigt einen Ausschnitt eines Reisblattes. Die kristallartigen Plättchen auf der ganzen Oberfl;che sind aus Wachs und schützen die Pflanze vor Wasserverlust. Im unteren Bildbereich sind, braun gefärbt, einige Spaltöffnungen zu erkennen, sie regeln den Wasserhaushalt und CO2-Austausch der Pflanze.

Raster-Elektronen-Mikroskop, Vergrößerung 4.000:1
Programmierter Zelltod (Apoptosis)

Die Apoptose ist eine Form des programmierten Zelltods. Dabei schrumpft die Zelle und zerfällt in viele einzelne Blasen, die von Makrophagen (Fresszellen) aufgenommen werden können. Apoptose findet im Körper ständig statt, da die meisten Zellen nur eine begrenzte Lebensdauer haben.

Raster-Elektronen-Mikroskop, Vergrößerung 13.000:1
Panzergeißler (Dinoflagellata)

Dinoflagellaten sind begeißelte Einzeller, die im Salz- und Süßwasser zu finden sind. Die meisten Arten betreiben Photosynthese. Im Salzwasser gibt es Arten, die immer wieder als massive Algenblüten auftreten, welche durch die Bildung von Neurotoxinen zu Fischsterben führen können.

Raster-Elektronen-Mikroskop, Vergrößerung 5.200:1
Klaue einer Lausfliege (Hippoboscidae)

Diese Lausfliegen befallen Fledermäuse. Mit Hilfe ihrer Klauen können sie sich gut im Fell des Wirtes bewegen und innerhalb der Kolonien auch ohne Schwierigkeit den Wirt wechseln. Als Anpassung an die dicht an dicht in Höhlen lebenden Fledermäuse haben die Lausfliegen ihre Augen und Flügel verloren.

Raster-Elektronen-Mikroskop, Vergrößerung 3.300:1
Haar einer Stechmückenlarve

Das Bild zeigt die Haut der Larve einer Anopheles-Mücke mit einem fächerförmigen Haar. Diese Stechmücken legen ihre Eier in stehenden oder langsam fließenden Gewässern ab. Dicht unter der Wasseroberfläche ernähren sich die Larven von Mikroorganismen.

Raster-Elektronen-Mikroskop, Vergrößerung 5.300:1
Enterokokken (Enterococcus hirae)

Enterokokken sind im Darm fast aller Wirbeltiere zu finden. Diese Bakterien haben eine hohe Toleranz gegenüber pH-Schwankungen und dem Salzgehalts ihrer Umgebung. Sie können Harnwegsinfekte, Wundinfektionen und Endokarditis auslösen.

Raster-Elektronen-Mikroskop, Vergrößerung 33.000:1
Knochenarchitektur

Das Bild zeigt die Streben innerhalb eines Oberschenkelkopfs. Diese Streben bilden die Spongiosa des Knochens, die eine hohe Stabilität bei geringem Gewicht aufweist. Dieser Knochen ist durch Osteoporose geschwächt (gelbliche Zonen). Fehlgeleitete Osteoklasten haben Knochensubstanz abgebaut.

Raster-Elektronen-Mikroskop, Vergrößerung 700:1
Monozyt

Ultradünnschnitt durch ein Weißes Blutk&örperchen, einen Monozyten. Diese Zellen des Immunsystems sind in der Lage, Fremdkörper aufzunehmen und zu beseitigen. Gut erkennbar ist der rot gefärbte Zellkern, in blau die Mitochondrien und das endoplasmatische Retikulum (rosa).

Transmissions-Elektronen-Mikroskop, Vergrößerung 29.000:1
Weichholz-Zellulose

Diese Matte aus Hart- und Weichholz, d. h. Buche und Fichte, wird als Filtermaterial verwendet. Der natürliche Ursprung des Gewebes ist an den unregelmäßig strukturierten und teilweise perforierten Fasern zu erkennen.

Raster-Elektronen-Mikroskop, Vergrößerung 4.200:1
Larve der Gemeinen Florfliege (Chrysoperla carnea)

Die Larven der Florfliegen werden auch als Blattlauslöwen bezeichnet, da sie sich räuberisch von Blattläusen ernähren. Mit ihren, zu großen Zangen umgebildeten, Mandibeln ergreifen sie die Blattläuse und saugen sie aus.

Raster-Elektronen-Mikroskop, Vergrößerung 130:1
Polystyrol

Dieser Kunststoffschaum ist eine Weiterentwicklung des Styropor®. Es besitzt eine veränderte Molekülstruktur, die das Material stabiler und stoßdämpfend macht. Dieser Schaumstoff wird hauptsächlich als Verpackungsmaterial eingesetzt. Zu sehen sind die Innenwände des Schaums.

Raster-Elektronen-Mikroskop, Vergrößerung 1.200:1
Fruchthülle der Kapstachelbeere (Physalis peruviana)

Die Kapstachelbeere wird oft verkürzt Physalis, aber auch Andenbeere, Blasenkirsche oder Judenkirsche genannt. Auf dem Bild ist eine verwitterte Fruchthülle zu sehen. Im Zentrum dieser Hülle befand sich die rote, an eine kleine Tomate erinnernde Beere.

Raster-Elektronen-Mikroskop, Vergrößerung 60:1
© copyright O. Meckes & N. Ottawa, eye of science
Leider ist diese Ausgabe ausverkauft.
Real Time Web Analytics